Menu
 
 

Wir sind ein zertifizierter Verein
im Deutschen Judo-Bund e.V.

Bevorstehende Termine

30. Nov 2018
17:00 Uhr-19:30 Uhr
Jan-Poppinga Gedächtnistraining


06. Dez 2018
16:00 Uhr-19:30 Uhr
3. Gürtelprüfung bei den Hornets


13. Dez 2018
08:00 Uhr-17:00 Uhr
Das Hornets Weihnachtsturnier Kinder/Erwachsene


15. Dez 2018
Weihnachtsfeier Harteck Hornets


2785 (0)

Hartecker Judoka können im Derby nicht punkten

 

Die Harteck Hornets kamen zum Start der Saison gut aus den Startlöchern. Bei ihrer ersten Begegnung der Landesliga Süd konnte man gegen den TSV Grafenau punkten, wo man letztes Jahre gerade noch ein Unentschieden erkämpfte. Mit diesem Sieg konnte man die Tabellenspitze vorerst mit einem 15:5 besteigen.Am 14. April war dann der Kodokan München zum Lokalderby zu Gast in den Hallen der Harteck Hornets.

Die Absteiger aus der Bayernliga traten geschlossen auf und zeigten Physische Stärke. Das heutige Sorgenkind war das Leichtgewicht. Schaffte es Stefan Schneider von der angestammten 73kg-Klasse in die Gewichtsklasse -66kg? Der Stammkämpfer Fabian Kratz war dummerweise verhindert, da die Frau nicht länger "zamzwicken" konnte und er bei der Geburt natürlich dabei sein wollte. An dieser Stelle gratulieren wir dem frischgebackenen Papa und der Mama auch gleich und wünschen viel Spaß. Schneider lieferte aber und steuerte so 2 Punkte auf das Hornets-Konto bei. Leider reichte es im ersten Durchgang aber nicht ganz und man gab 6 Punkte ab an die Gäste aus Neuperlach. Dabei konnten die Gäste bereits zwei für sie verlorenen geglaubte Kämpfe noch einmal mit Shime-waza (Würgetechniken) im letzten Moment gedreht werden. Damit Halbzeitstand 4:6.

Der zweite war ebenso spannend und nervenzerrend. Die Hartecker kämpften sich bis an das 9:10 heran, wobei hier besonders Stefan Schneider, Herbert Baur, und Florian Gratzer mit schnellen Abschlüssen überzeugten. Weitere Punkte lieferten Daniel Bachmann, Zurab Partsikanashvili und Marco Grehl. Nun lag es an Benjamin Martan im Schwergewicht, mit viel Feingefühl für beide Seiten ein akzeptables Unentschieden herauszuarbeiten. Bei anfänglich technischer Überlegenheit wurde mit einem Wurf der Kampf besiegelt und der Absteiger von 2017 findet sich mit dem Sieg von 11:9 auf dem 1. Tabellenplatz wieder.

Das Derby brachte erwartungsgemäß hochspannende Wettkämpfe hervor, ein Genuss für den "Judo-Gaumen".

Die nächste Begegnung steht bereits diesen Samstag, 21.04.2018 in der Wegenerhalle (Wegenerstraße 8) an. Bei freiem Eintritt beginnen die Kämpfe um 16.00 Uhr gegen den SC Gröbenzell.

 
 
Wir verwenden Cookies, um unsere Inhalte weiter zu optimieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit dem Betreten dieser Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.
Ok