Menu
 
 

Wir sind ein zertifizierter Verein
im Deutschen Judo-Bund e.V.

Bevorstehende Termine

21. Apr 2018
15:00 Uhr-
3. KT Landesliga Herren [Heim]


12. Mai 2018
15:00 Uhr-
4. KT Landesliga Herren [Auswärts]


09. Jun 2018
15:00 Uhr-
5. KT Landesliga Herren [Heim]


23. Jun 2018
15:00 Uhr-
6. KT Landesliga Herren [Auswärts]


07. Jul 2018
15:00 Uhr-
7. KT Landesliga Herren [Auswärts]


26. Jul 2018
16:00 Uhr-19:30 Uhr
2. Gürtelprüfung bei den Hornets


30. Nov 2018
17:00 Uhr-19:30 Uhr
Jan-Poppinga Gedächtnistraining


06. Dez 2018
16:00 Uhr-19:30 Uhr
3. Gürtelprüfung bei den Hornets


DJB-Sichtungsturnier in Backnang

 

Ein wichtiger Termin für die U15 Judoka in ganz Deutschland ist das Turnier in Backnang, welches als Sichtungsturnier des Deutschen Judo Bundes ausgeschrieben ist. Die Landestrainer aus ganz Deutschland sind hier zur Sichtung neuer Kaderathleten.

Leider waren die Hornets trotz vieler neuer Kämpfer in dieser Altersklasse nur mit Amelie Rollinger vertreten. Als Coach konnte man Benjamin Martan gewinnen, der dieses qualitativ hochwertige Turnier auch bestens aus seiner Jugendzeit kennt.

So machte man sich also auf den weiten Weg, sich mit den besten Mädels in ihrer Klasse zu messen. Sie hatte die zweimalige Chance hier zu zeigen, was sie kann. Nach Feedback von Benjamin wären beide Kämpfe machbar gewesen. Evtl. spielte da aber die Nervosität auch etwas mit. 

Der erste Kampf wurde von Amelie etwas verschlafen, sodass sie schnell mit einem Waza ari im Hintertreffen war. Die zweite Begegnung konnte Amelie allerdings stärker starten und wirkte nun wach. Doch auch hier musste sie sich dann einer starken Gegnerin geschlagen geben.

Trainer Benjamin Martan resümiert: "Es sind definitiv gute Ansätze da. Es muss noch mehr daran gearbeitet werden, die Techniken aus dem Training auf die Wettkampffläche mitzunehmen." Zusätzlich merkte er noch an, dass insgesamt in dieser Altersgruppe schon etwas mehr mit Kopf gekämpft werden muss: "Der taktische Bereich gehört definitiv noch ausgebaut."

Alles in allem sind wir stolz auf Amelie, sich dieser großen Herausforderung gestellt zu haben. Das wird schon, es gibt noch genug Turniere.