Menu
 
 

Wir sind ein zertifizierter Verein
im Deutschen Judo-Bund e.V.

Bevorstehende Termine

21. Apr 2018
15:00 Uhr-
3. KT Landesliga Herren [Heim]


12. Mai 2018
15:00 Uhr-
4. KT Landesliga Herren [Auswärts]


09. Jun 2018
15:00 Uhr-
5. KT Landesliga Herren [Heim]


23. Jun 2018
15:00 Uhr-
6. KT Landesliga Herren [Auswärts]


07. Jul 2018
15:00 Uhr-
7. KT Landesliga Herren [Auswärts]


26. Jul 2018
16:00 Uhr-19:30 Uhr
2. Gürtelprüfung bei den Hornets


30. Nov 2018
17:00 Uhr-19:30 Uhr
Jan-Poppinga Gedächtnistraining


06. Dez 2018
16:00 Uhr-19:30 Uhr
3. Gürtelprüfung bei den Hornets


Mission Frühjahrsmeister 2018 - DONE

 

Dieses Wochenende wurde die 2. Runde des Frühjahrsmeisters in Hallein beim EuroLAB Cup ausgekämpft. Wir haben ja schon von den günstigen Voraussetzungen, welche unsere Kämpfer in Runde 1 erkämpft haben, ausführlich berichtet. Daher halten wir uns hier etwas kürzer.

Beini, wie Florian Beinhölzl in Hartecker Kreisen auch liebevoll genannt wird, war wieder der betreuende Coach in Österreich und hatte auch diesmal wieder seine Fighter gut ihm Griff.

Wir erwähnen an dieser Stelle kurz, dass unser Starterfeld wieder aus Harteckern und Arcadia-Kämpfern bestanden hat.

Beim Randori-Turnier in der U6 konnte sich Sophie Kreis mit Platz 1 belohnen und schimpft sich jetzt Frühjahrsmeister 2018. Für Beinhölzl Fabian hat es nicht ganz gereicht, aber er wurde in der Gesamtwertung damit Dritter.

In der U8 hatten wir ebenfalls einige Athleten am Start. Für Sofia Brkovic war es das erste offizielle Turnier und Sie musste in einem Modus "Best of 3" gegen einen Gegner antreten. Wer also von drei Kämpfen die meisten gewinnt, geht als Gold-Sieger von der Matte. Einen Kampf konnte sie mit unentschieden beenden. Doch durch den Gewichtsunterschied, sie war schwerer, wurde dies als Punkt für den Gegner gewertet. Und dann folgte im nächsten Kampf leider eine klare Niederlage und somit wurde Sie auch Platz 2 geschoben.

Die Jugend U10 war ebenfalls am Start und durch einen Organisationsfehler musste Emilio da Silva in der Gewichtsklasse bis 30kg starten.  Dort platzierte er sich aber nach starken Kämpfen auf dem Treppchen mit der Bronzemedaille. In der Gesamtwertung wurde er letztlich dann sogar Vizemeister. Bis 38kg ging Oskar Schmeckel an den Start und erkämpfte sich in Runde 2 zunächst Silber und wurde dann in der Gesamtwertung mit dem Titel Frühjahrsmeister belohnt.

Etwas später ging die U12 an den Start. Joshua Heiserer, der nach langer Verletzungspause wieder in das Wettkampfgeschehen eingreifen möchte. Er startete in der Gruppe zusammen mit Linus Wartner und dem Arcadia-Kämpfer Sebastian Kreis. Da waren also interessante Duelle zu erwarten, weil sich natürlich jeder auch schon für die Jugendliga empfehlen möchte und so um seinen Startplatz kämpft. Allein das Duell Kreis gegen Wartner versprach nach dem Golden Score Drama in Runde 1 Brisanz. Und diesmal konnte sich Linus durchsetzen und verwies damit Sebastian Kreis auf Rang 4. Linus Wartner erhielt Platz 3 und Joshua Heiserer  konnte sich über Silber freuen.

Bublak Samy hatte das Pech, dass er in Runde 1 nicht antreten konnte. Somit gab es hier in der Gesamtwertung nicht viel zu holen, während Leon Nacak mit Platz 2 das Turnier beendete.

Jessi bekam von der Trainerbank während dem Kampf Anweisungen und Aufgaben, welche es zu erfüllen galt, da die Trainer und Betreuer keine "2 Sekunden"-Kämpfe sehen wollten. Sie konnte die Aufgaben gut umsetzen und wurde dafür auch mit Gold belohnt. Damit ein weiterer Frühjahrsmeister in gelb/schwarz.

Insgesamt war es wieder ein schönes Turnier für unsere Youngster. Man hat den Kids zwar die lange Anfahrt wegen extrem viel Stau angesehen, aber dennoch kann man mit der Leistung gesamt vorerst zufrieden sein. Aber es ist sicher noch Luft nach oben.

Jetzt haben wir doch wieder ausführlich berichtet. Aber kein Wunder bei den Nachwuchs-Judoka darf man ruhig auch mal mehr loben.