Menu
 
 

Die Hornets II im Sinkflug

 

Die Stadtwerke und den SV Armin hat man bereits hinter sich und konnte aus diesen Begegnungen leider nur elf gewonnene Kämpfe mitnehmen. Diesen stehen allerdings 29 Niederlagen gegenüber und man hat vor jedem Kampftag das Gefühl allein dazustehen. Leider sind viele parallele Veranstaltungen und Verletzungen der Grund, weshalb Coach Hinterleitner so Probleme hat, die Helden der zweiten Reihe zu aktivieren.

Der 3. Kampftag der Bezirksliga München sollte auch nicht leichter werden. Mit einer wiedermal stark unterbesetzten Rumpfmannschaft ging es im Dojo der Hornets zur Sache. Janis Kraft konnte aufgrund einer Ellenbogenverletzung zwar anwesend sein, aber nicht antreten. Damit war die Klasse -66 kg schon mal abgegeben. Ebenso waren -90 kg keine Kämpfer vorhanden. Wolfi musste als schieben und schieben und schieben. Es wurden sämtliche anwesende und auf der Liste stehenden Kämpfer in gelb/schwarz gekleidet und in die Schlacht geschickt.

Zurab, konnte bei allen Kämpfen 2mal punkten. Florian Beinhölzl holte ebenfalls einen Punkt und so sind wir auf unseren drei Punkten des Gesamtstandes. Christoph Riedl musste unter diesen schlechten Voraussetzungen ebenfalls sein Bezirksligadepüt feiern. Aber das Lob des Trainers war ihm gewiss. "Christoph hat sich bei seinem ersten Einsatz nicht schlecht verkauft" so Wolfgang Hinterleitner. Ebenfalls Hut ab für einen echten Oldie, unseren Sonner Max. Der hat sich nicht nur auf die Matte gestellt, sondern auch alles gegeben, um doch noch einen Punkt zu ergattern, auch wenn das am Ende nicht geklappt hat. Weiter Kämpfer waren Iskender Kaplan und Philipp Gonschorek.

Ein ernüchterndes Ergebnis damit für das Schlusslicht der Bezirksliga. Aber wichtig ist, dass eine zweite Mannschaft zum Aufbau und Heranführen der jüngeren Kämpfer vorhanden ist. Nur wenn dann doch die Oldies kämpfen müssen und die Jugend fern bleibt ist das für den Trainer eine etwas traurige Situation. Wir hoffen, Wolfi bekommt den ein oder anderen in die Spur und die zeigen dann, was sie können.

 
 
Wir verwenden Cookies, um unsere Inhalte weiter zu optimieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit dem Betreten dieser Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.
Ok