Menu
 
 

Trainerfortbildung für Zita Notter

 

Der Bundesstützpunkt in Köln war dieses Wochenende Anlaufstelle für viele Lizenz-Trainer. So auch für Zita Notter, Jugendleiterin bei den Harteck Hornets. Sie kam in den Genuss eines Seminars von Ralf Lippmann und Richard Trautmann.

Die Themen waren klar definiert und gehen in Modifizierung der Trainingseinheiten vom stupiden Techniktraining hin zum Situationstraining. Denn jeder Wettkämpfer weiß, dass jede Technik egal wie schön diese ist, nur dann klappen kann, wenn die Situation das hergibt.

Wie man diese Situationen nicht nur abwartet, sondern vielmehr ausgestaltet, sei es durch Kumi kata (Griffkampf) oder Bewegungsmuster, konnten die beiden Referenten anschaulich darstellen. "Techniken sind Lösungen von Situationen" zitiert Zita beide als Fazit.

Wir bei den Hornets arbeiten ohnehin schon sehr viel in der Jugend damit, vom statischen Training in den individuellen Bereich einzusteigen. Da sind solche Denkansätze und Ideen, wie diese umgesetzt werden können, immer eine Bereicherung.

Und wenn man das vom Bundestrainer persönlich vorgestellt bekommt, gibt das noch mal die letzte Bestätigung, dass Lehrgänge, Trainerfortbildungen und Seminare kein notwendiges Übel sind, sondern man immer was daraus mitnehmen kann und sich als Trainer verbessern und aufwerten kann.

 
 
Wir verwenden Cookies, um unsere Inhalte weiter zu optimieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit dem Betreten dieser Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.
Ok