Menu
 
 

Wir sind ein zertifizierter Verein
im Deutschen Judo-Bund e.V.

Bevorstehende Termine

30. Nov 2018
17:00 Uhr-19:30 Uhr
Jan-Poppinga Gedächtnistraining


06. Dez 2018
16:00 Uhr-19:30 Uhr
3. Gürtelprüfung bei den Hornets


13. Dez 2018
08:00 Uhr-17:00 Uhr
Das Hornets Weihnachtsturnier Kinder/Erwachsene


15. Dez 2018
Weihnachtsfeier Harteck Hornets


4460 (17)

Qualifikationsturnier der U15: Bayerische Einzelmeisterschaft in Ingolstadt

 

Das Niveau steigt mit jeder Qualifikationsstufe und die Plätze für die nächste Meisterschaft werden noch härter umkämpft, da diese auch immer knapper werden. Nur die ersten sechs platzierten Kämpfer (Platz 1-5) der Bayerischen Meisterschaft qualifizieren sich für das höchste Turnier dieser Serie, der Süddeutschen Einzelmeisterschaft.

Unsere Hornets waren immer noch gut vertreten. Jessica Gleixner, Amelie Rollinger, Franziska Massur und Mai Lan Nguyen (SC Arcadia) hielten die Hornets-Farben hoch.  Leider waren bei den Burschen die beiden qualifizierten Kämpfer Franco Schiegl und Yahia Sahroui (SC Arcadia) nicht am Start.

Jessica trotz der Qualifikation der absolute Underdog konnte hier leider keinen Stich machen. Auf dieser Ebene waren einfach schon sehr erfahrene Gegnerinnen am Start. Aber sie trat mutig auf, war bemüht und darauf lässt sich aufbauen. Es gehört einfach etwas Trainingsdisziplin dazu und man kann nächstes Jahr in der U18 nochmal angreifen.

Mai Lan hatte sich judotechnisch gut dargestellt und kämpfte schön in ihrem Pool mit. Aber mit den sehr erfahrenen Kämpferinnen in dieser Gewichtsklasse war auf das Gesamtergebnis leider nicht viel drin. Trotz des kämpferischen Auftrittes musste sich Mai Lan im Gesamten geschlagen geben und konnte sich nicht für die nächste Ebene qualifizieren. Aber wir sind davon überzeugt, dass da definitiv mehr geht.

Dann war da noch Amelie. Gleich vorweg, konnte auch sie sich nicht weiter qualifizieren. Aber die Entwicklung dieses Jahr, speziell im mentalen Bereich zeigte eine Amelie, die nochmal zusammenbeißt, wenn es auch mal etwas weh tut. So trat sie entschlossen auf, setzte Anweisungen vom Trainer schnell um und konnte die favorisierten Gegnerinnen lange Zeit ärgern. Keine der anderen Kämpferinnen, die gegen unsere Amelie antreten mussten, bekamen den Sieg geschenkt. Viel hat nicht gefehlt und Amelie hätte sich durchaus auch für die Süddeutsche qualifizieren können. Weiter so Amelie. 

Glück im Unglück hatte dagegen Franziska. Sie konnte sich in ihrem Pool mit altbekannten Gegnerinnen messen. Ein ungefährdeter Sieg brachte Franziska schon mal weiter. Und dann waren da noch die zwei der drei Kämpfe, welche auf Messers Schneide waren. Diese hätten definitiv auch für unsere Franzi ausgehen können. Aber leider musste sie im letzten Kampf führend mit Waza ari im Boden abklopfen, nachdem sie sich im gegnerischen Juji gatame verletzte. So ist sie als 5. Platz zur Süddeutschen als einziger Hartecker Athlet qualifiziert, muss aber am Turnier den Trainingsrückstand durch die Verletzung kompensieren.

Fazit vom Coach Thomas Lorenz: "Unsere Mädels sind teilweise über sich hinausgewachsen und haben für die ein oder andere Überraschung gesorgt. Ich bin zuversichtlich, dass die uns weiterhin so gut repräsentieren. Training und der heranreifende Geist werden da noch die ein oder andere Medaille bringen."

 
 
Wir verwenden Cookies, um unsere Inhalte weiter zu optimieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit dem Betreten dieser Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.
Ok