Menu
 
 

Wir sind ein zertifizierter Verein
im Deutschen Judo-Bund e.V.

Bevorstehende Termine

30. Nov 2018
17:00 Uhr-19:30 Uhr
Jan-Poppinga Gedächtnistraining


06. Dez 2018
16:00 Uhr-19:30 Uhr
3. Gürtelprüfung bei den Hornets


13. Dez 2018
08:00 Uhr-17:00 Uhr
Das Hornets Weihnachtsturnier Kinder/Erwachsene


15. Dez 2018
Weihnachtsfeier Harteck Hornets


3590 (20)

Der Tabellenführer der Jugendliga zu Gast bei den Hornets I

 

Diese Saison wird ein echter Prüfstein für die Trainer, die Jugend und die Meistermannschaft der Vorsaison. Denn die Vereine haben auf die letztjährige Dominanz der Hornets reagiert und sich für dieses Jahr gut aufgestellt. So auch der aktuelle Tabellenführer Kampfgemeinschaft Post SV-Puchheim, welche wir diese Woche in unserem Dojo begrüßen durften.

Ausgangssituation ist, dass die Gäste zwei Siege gegen BC Ismaning und Harteck-Arcadia Hornets II einfahren konnten und mit 4 Punkten und einer positiven Unterbewertung von 24 Siegen als Tabellenführer vor dem amtierenden Meister und dem TSV Großhadern stehen. Doch war das Programm bis jetzt eher einfach zu bewältigen. Und so war die Begegnung des Teams von Armin Moussavi gegen unsere Hornets ein wegweisender Vergleich für den weiteren Saisonverlauf.

Und so stellte das Trainer-Trio Yusuf Güngörmüs, Thomas Lorenz und Zita Notter die bestmögliche Kombination an Fightern auf die Matte, welche die beiden Vereine Harteck und Arcadia zu bieten haben. Denn hier zählt jeder Punkt, um die Meisterschaft zu verteidigen.

In der U10 drehte und schob man etwas, da man sonst einen Kampf mit einem Freilos belegen hätte müssen. Und voll besetzt gingen auch zuerst die U10 Kämpfer an den Start. Lediglich den ersten Punkt gab man hier ab und nahm den ersten Durchgang mit 4:1 mit. Oscar Schmekel, mittlerweile eine feste Größe in der U10 musste leider kampflos seinen Punkt abholen. Theodore Schilling, Deniz Güngörmüs und Berci Magyar mussten dagegen schon bisschen was tun, waren aber dennoch erfolgreich.

Nachdem grandiosen Auftakt musste nun die U12 ran und zur Eröffnung ließ es Leon Nacak (SC Arcadia) erstmal knacken. Ihm folgten dann Punkte von Jessica Duch und Joshua Heiserer und Yannis Güngörmüs, wobei Jessica Duch nach Aussage einiger Zuschauer den "Ippon des Tages" verbuchen konnte. Auch hier gab man nur einen Punkt ab. Das war unser Daniel Goldgewicht, dem es nur an etwas Selbstvertrauen fehlt, um einen Kampf auch mal selber in die Hand zu nehmen. Wenn er da den Schalter umlegt, kommt auch sein Punkt auf die Liste. Aber zum Glück heißt TEAM "Toll, ein anderer machts" und so stand es nun nach 10 Kämpfen 8:2 für die Gastgeber.

Dann kam unserer U15 dran, wo man sich auch noch den ein oder anderen Punkt versprochen hatte. Doch Franziska Massur lief ihrer Gegnerin Sina Moussavi promt in deren Spezialtechnik, einen schönen Uchi mata. So war Punkt Nummer eins weg. Kämpferisch und mit viel Einsatz aber wenig Erfolg musste auch Amelie Rollinger die Segel streichen. Carl Allrutz ließ sich schön auskontern und auch Yahia Sahouri punktete nicht. Somit was die krasse Führung hinüber. Aber Franco Schiegl konnte mit einem tollen Ippon die Ehre der Stammesältesten retten.

Endergebnis 9:6 für die Harteck-Arcadia Hornets I.

Es war ein sehenswerter aber auch ernüchternder Kampftag. Die U10 und U12 bärenstark und unsere U15 muss sich etwas hinterfragen und an der Ernsthaftigkeit arbeiten. Da ist also einiges bis zum nächsten Kampftag aufzuarbeiten.

 

 
 
Wir verwenden Cookies, um unsere Inhalte weiter zu optimieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit dem Betreten dieser Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.
Ok